10 Jahre rote Aberdeen-Angus Genetik!!

Vor 10 Jahren wurden…. aus den ersten importierten Embryonen die roten Aberdeen Kälber AMackenzie, Alberta, Atabasca, Blue Moon und Blueberry geboren.

Blueberry

Blueberry AA

Sie bildeten den Grundstock für die Entwicklung der roten AA Genetik von Christelhoi-Angus und auch weit darüber hinaus. 2008 mussten wir bei unserem damaligen Zuchtverband darum kämpfen, dass diese „Neulinge“ mit dem Rasseschlüssel 42 eingetragen wurden. Heute haben in der überwiegenden Zahl der Betriebe, die rote Angus in Deutschland züchten, die AA-Bullen den Zuchtfortschritt übernommen.

Ein AA Bulle der ersten Stunde war AMackenzie, geboren am 9. Dezember 2008:

https://www.christelhoi-angus.de/red-angus/amackenzie

Er wurde gekört mit einem Zuchtwert von 117 und hat in der Zuchtwertschätzung vom 19.12.2018 noch einen RZF von 113!

AMackenzie AA

Vater AMackenzie AA

Nach einem kurzen Exkurs nach Nordrhein-Westfalen hat er in unserer Herde bis 2014 und anschließend in Brandenburg bis zum Frühjahr 2018 gedeckt. Knapp 10 Jahre gelebt und davon über acht Jahre im Deckeinsatz! Vitalität Pur!

Im Vergleich zu einigen Betrieben, die in den letzten Jahren radikal ihre Deutsch Angus verkauft und sofort einen reinen Aberdeen Angus Bestand zugekauft haben, haben wir gut funktionierende DA Linien mit in unsere Zucht integriert. Heute haben wir einen AA Blutanteil von 95% und auch die integrierten DA Elemente befinden sich in der vierten oder fünften Generation und produzieren jetzt AA Nachkommen.

Kontinuierlich verbessern wir unsere Zucht durch total neue, bisher in Deutschland unbekannte AA Genetik:

https://www.christelhoi-angus.de/2018/11/30/net-worth-in-rot-gibts-das